Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Konzert in der Sängerhalle Hartmannshof

2018 11 09 HZ Bild 1 Eintracht Vorra 1024 x 768                                          2018 11 09 HZ Bild 3 MGV Hartmannshof 1024 x 768                                    2018 11 09 HZ Bild 2 Liederkranz Alfeld 1024 x 768                     

 Die Gesangvereine aus Hartmannshof, Vorra und Alfeld trafen sich in der Sängerhalle in Hartmannshof zu einem fröhlichen Konzert. So bunt wie die Herbstwälder war auch das Programm.
Das Motto der „Herbstreise“ erklang beim Auftakt mit dem Oldie „Irgendwo auf der Welt“ des GV Eintracht Vorra unter Leitung von Sonja Durst. Der Männerchor des Liederkranz Alfeld mit Ulrike Bauer brachte feurigen Swing und Evergreens wie „Zuckerpuppe“ und den Dschungelbuch-Elefantenmarsch zu Gehör. Birgit Rösch dirigierte den heimischen gemischten Chor mal verhalten sehnsuchtsvolle Weisen, mal temperamentvoll Sonnenschein- und südliche Weinlieder, unterstützt von Manfred Süß am Klavier.
Als gelungene Abwechslung vor der Pause erfreute die Sopranistin Christa Nürnberger von der Eintracht Vorra mit dem „Sommermorgen“ und „Annis’s Song“, am Klavier Sonja Durst, die Zuhörer.
Zum Konzertausklang stellte sich die geballte Macht aller drei Gesangvereine zum südafrikanischen „Sia hamba“ auf. Sonja Durst gab mit dem Cajon den drängenden Rhythmus vor.
Großer Beifall bei den einzelnen Liedern und zuletzt der Gemeinschaft waren verdienter Lohn für die Akteure eines gelungenen musikalischen Abends.

/ nach Bericht in der ‚Hersbrucker Zeitung‘ /