Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sommerserenade der Chöre in Auerbach

DSC00092 kleinZu einer Sommerserenade im Foyer der örtlichen Helmut-Ott-Halle hatte der MGV 1884 Auerbach e.V. eingeladen. Der gemischte Chor und der MGV-Männerchor brachten unter Leitung von Markus Weber einen bunten Strauß von Liedern zu Gehör.
Das bunte und abwechslungsreiche Programm eröffnete der gemischte Chor mit dem Lied „Ein bunter Strauß“.
Der MGV-Vorsitzende Hans Steger begrüßte die offiziellen Vertreter von Stadt, Kirche, Sängerbund und Sponsoren und Ehrenchorleiter Rudolf Weber führte unterhaltsam mit Amüsantem, Wissenswertem und Informativem zu den Liedern und Komponisten durch das Abendprogramm.
Mehrmals am Abend stellten die Chöre Traditionelles im alten und neuen Gewand ihres Arrangements gegenüber wie etwa beim Schubert-Lied „Der Lindenbaum“ im Chorsatz von Silcher und von Swider oder bei „Viva la musica“ im Satz von Praetorius und Eröd.
Das Konzert bereicherte auch Sandra Weber mit zwei Soloauftritten, bei denen sie Verse „Des Baches Wiegenlied“ aus Wilhelm Müllers „Winterreise“ vertont von Franz Schubert und Leonard Cohens „Halleluja“ unter der Begleitung ihres Ehemannes Markus Weber am Klavier IMG 4575 kleinvortrug .  
Am Klavier begleitete Karl Maier Maierhofers Chorjodler „I swing heut für di“ und Claptons Reminiszenz an seinen verstorbenen Sohn „Tears in heaven“. Dieses Lied wurde schließlich nach frenetischem Beifall und lautstarken Forderungen nach einer Zugabe am Ende des Konzertes ein zweites Mal vorgetragen.
Mit Dank für Aufmerksamkeit und Applaus und auch für Spenden wurde ein neues Projekt ‚Konzert mit Advents- und Weihnachtsliedern‘ in Aussicht gestellt. Alle sangesfreudigen Konzertbesucher und darüber hinaus sind zur Mitwirkung eingeladen.

/ nach Karl Schwemmer —Freiberuflicher Pressemitarbeiter /