Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Frühjahrskonzert Sängervereinigung Reichenschwand

2018 SV ReichenschwandZu einem Frühjahrskonzert in der örtlichen Turnhalle hatte die Sängervereinigung Reichenschwand eingeladen. Ebenso bunt und vielfältig wie gerade jetzt in der Natur zu sehen, sollte der Abend werden, wünschte sich Vorsitzender Erich Wittmann bei der Begrüßung, und hatte nicht zu viel versprochen. Gemeinsam mit den Männerchören des MGV Hohenstadt und des GV Sängerbund Vorra sowie dem Mandolinen- und Gitarrenorchester der NaturFreunde Lauf luden die Musiker ihre zahlreichen Gäste ein zu einer musikalischen Reise aus der schönen Heimat hinaus über Österreich nach Italien und Spanien. Die musikalische Bandbreite reichte dabei von klassischen Volksliedern über Schlager und Swing Rhythmus bis zur Operette.2018 SV Reichenschwand HohenstadtVorraDie Reichenschwander Sängervereinigung unter der Leitung von Karola Klinger-Summerer trug neben klassischen Männerchor-Frühlingsliedern auch ein Stück aus der Operette „Die lustige Witwe“ vor, daneben auch modernere Lieder wie etwa „Die kleine Kneipe“ oder auch „Weit weit weg“ von Hubert von Goisern. Der MGV Hohenstadt und der GV Sängerbund Vorra, zwei eigenständige Chöre, beide jedoch seit etwa 40 Jahren von Wolfgang Pöhner geleitet, traten gemeinsam auf und überzeugten mit Volksliedern im 2018 SV Reichenschwand SchlussSwingrhythmus ebenso wie mit „Melodien zum Verlieben“, wie etwa „Junger Mann im Frühling“ oder „Sag beim Abschied leise Servus“. Mit viel Beifall bedacht wurde auch der Auftritt des Mandolinen- und Gitarrenorchesters der NaturFreunde Lauf unter der Leitung von Elena Romanova-Nöller, deren musikalischer Ausflug von heimischen Klängen, wie „Veronika der Lenz ist da“ über bekannte italienische Weisen nach Spanien führte.

Bericht - Monika Gniffke