Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Echte Chorfreundschaft im Högenbachtal

2017 MGV Högen
Der Männergesangverein Högen hat seine Nachbarn aus Haunritz sowie den MGV Thalheim zu einem gemeinsamen musikalischen Abend eingeladen.
Der Saal des "Sternwirts" hatte sich mit den drei Chören samt Anhängern und heimischen Gästen gut gefüllt, als MGV-Vorsitzender Hans-Werner Haas die Gäste willkommen hieß. Man wollte sich wieder mal zu einem Abend voller Lieder treffen und die Freundschaft festigen, sagte er. Und so richteten die Gastgeber unter Leitung von Gerhart Neunbauer einen musikalischen Gruß an die Gäste.
Als nächster Chor stellte sich der MGV Haunritz auf, der als "Nationalhymne" das Haunritzlied mitgebracht hatte. Zudem stimmte er das "Hobellied" mit Dirigentin Schanna Ibler an. Vorsitzender Helmut Maul unterstrich das gemeinsame Hobby des Singens im Chor und das gute Nebeneinander im Högenbachtal.
Zur Abwechslung spielte das Duo Christian Kempf und Christian Heldrich auf Akkordeons und die fünf Högener Musikanten der "Hackstockmuse" zauberten schwungvoll alpenländische und oberpfälzer Volksweisen mit ihren Instrumenten.
Als dritter Männerchor trat der MGV Thalheim vor die Zuhörer. Vorsitzender Philipp Laurer freute sich, dass man die bereits seit einiger Zeit währende Freundschaft nun bei einem gemeinsamen Liederabend noch weiter vertiefen könne. Unter Leitung von Josef Segerer durfte das Publikum zwei Volksweisen genießen.
In lockerer Reihenfolge trugen die Chöre mit Liedern von Liebesfreud und -leid oder in Chorsätze umgewandelte Evergreens zum musikalischen Genuss bei. Mit dem gemeinsamen gesungenen "Abendlied" klang ein wohltönender Sänger- und Heimatabend aus.


/ nach Hersbrucker Zeitung - Franz Müller /