Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Frühlingskonzert der Chöre in Vorra

Gleich drei C20G17 Gemischter Chor Eintracht 1024 x 768horjubiläen und die Wiedereröffnung der renovierten Marienkirche waren Anlass für ein Frühlingskonzert in dem fast voll besetzten Gotteshaus in Vorra.
Beim Betreten der Kirche konnte der Besucher die frische Farbe riechen und verband damit unweigerlich das Thema Frühling. Eva-Maria Endres, Vorsitzende des Gesangvereins ‘Eintracht‘, beleuchtete diesen Leitgedanken gekonnt von den unterschiedlichsten Blickwinkeln und führte stimmig durchs Programm.

Seit 95 Jahren besteht der gemischte Gesangverein ‘Eintracht‘, den Sonja Durst sichtbar mit viel Elan und Freude führt. Die Sänger erhellten von Anfang an die Gemüter des Publikums mit leichten und eingängigen Weisen.

Kraftvoll wurde die Kirche von den Klängen des Posaunenchors erfüllt, der 90 Lenze zählt. Besonders das tiefe Blech erstrahlte unter dem Dirigat von Wolfgang Pöhner, der ebenfalls den Gesangverein ‘Sängerbund‘ Vorra leitet. Die 22 Herren dieses Chores zeigten, wie einfühlsam leise und gleichsam schön intoniert Männerstimmen klingen können – und das seit 140 Jahren; denn so lange gibt es den ‘Sängerbund‘ bereits.

Wie bereichernd die Arbeit der Chöre für die Gemeinde Vorra und gleichzeitig für jeden einzelnen Mitwirkenden ist, wurde spätestens bei den abschließenden Worten von Pfarrer Björn Schukat klar.

Aber bereits bei den vorangehenden Ehrungen war deutlich eine große Zusammengehörigkeit und Herzlichkeit zu spüren. Diese konnte man beinahe greifen, als Käthe Mägerlein und Friedhelm Treiber, der langjährige Chorleiter des Gesangvereins ‘Eintracht‘, für 65 Jahre 2017 Männerchor Sängerbund 1024 x 768Singen im Chor geehrt wurden. Außerdem ehrte Heinrich Bodendörfer, Vorsitzender des Sängerkreises Hersbruck, Silke Heckel für zehn Jahre sowie Klaus Nissalla für 25 Jahre aktives Singen. Urkunden erhielten weiterhin Ann-Katrin Winter und Lukas Richter, da sie seit 10 Jahren im Posaunenchor Vorra spielen.

Abgerundet von zwei bekannten Volksliedern, die von allen Konzertbesuchern mit Begleitung des Posaunenchors gesungen wurden, war das 90-minütige Konzert ein gelungener Auftakt zum Frühlingsanfang.

nach Hersbrucker Zeitung – Petra Meyer